▷ Vegane Waffeln: So einfach & lecker geht’s auch Zuhause [2022]

Vegane Waffeln – Schnell, einfach und lecker

Egal ob groß oder klein. Waffeln liebt einfach jeder. Waffeln kann mit wenigen Zutaten einfach zu Hause nachmachen. Die einzige Voraussetzung dafür ist ein Waffeleisen. Was vegane Waffeln ausmacht und wie Sie die besten Waffeln nachmachen, verrät dieser Artikel.

Sind vegane Waffeln gesund?

Ganz klassisch werden Waffeln mit jede Menge Puderzucker und oder Schokoladensoße serviert. Nicht gerade gesund oder? Lässt man aber diese Toppings weg und ersetzt den Zucker im Waffelrezept durch eine gesunde Alternative, so werden das einst kalorienhaltige Oblaten schnell zu einem gesunden Frühstück oder Nachtisch.

In puncto Waffeln ist den Ideen freier Lauf gesetzt. So ist es auch möglich Waffeln herzhaft zubereiten. Mit frischen Kräutern, Avocado oder roter Salsa sind die besonders lecker. Statt dem herkömmlichen Teig aus Mehl und pflanzlicher Milch kann man für herzhafte Waffeln auch geriebene Kartoffeln verwenden, doch dazu in den Rezepten mehr.

Das wichtigste über Waffeln in Kürze:

  • Waffeln kommen aus Belgien und zählen zu den Oblaten.
  • Um Waffeln backen zu können, benötigt man ein Waffeleisen.
  • Es gibt zwei internationale Waffeltage.

Bei veganen Waffeln werden die Eier entweder ganz weggelassen oder durch Hilfsmittel wie Apfelmus oder Banane ersetzt, um den Teig etwas lockerer zu machen. Durch die Zugabe von diesen veganen Zutaten gelingt der Verzicht auf tierische Produkte problemlos. Wie bereits erwähnt, benötigt man für das Backen von Waffeln ein Waffeleisen. Erst dadurch wird der Teig in die typische Waffelform gepresst

Vegane Waffeln Rezept

Wir haben die besten Rezepte für vegane Waffeln für Sie zusammengestellt. Also schnappen Sie sich Ihr Waffeleisen und schon kann es losgehen!

Vegane Waffeln ohne Zucker

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • eine Packung Backpulver
  • 250 ml Hafermilch
  • zwei Esslöffel Sonnenblumenöl
  • drei Esslöffel Ahornsirup

Zubereitung:

  1. Vermischen Sie das Mehl mit dem Backpulver in einer großen Schüssel.
  2. Als Nächstes verquirlen Sie die Hafermilch, das Öl und den Ahornsirup.
  3. Befetten Sie das Waffeleisen und heizen Sie es auf.
  4. Wenn das Waffeleisen heiß ist, können Sie ein Viertel des Teigs mithilfe eines Löffels auf dem Waffeleisen verteilen.
  5. Backen Sie Waffeln für wenige Minuten, bis sie goldbraun sind.

Vegane Waffeln mit Apfelmus

Zutaten:

  • 100 g Mehl
  • eine Packung Backpulver
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Zimt
  • 80 g Apfelmus
  • 50 ml Wasser mit Kohlensäure
  • 100 ml Mandelmilch
  • ein Esslöffel Öl

Zubereitung:

  1. Zuerst vermischen Sie alle trockenen Zutaten in einer Schüssel.
  2. In einem separaten Messbecher werden nun auch die nassen Zutaten vermengt.
  3. Heben Sie die nassen Zutaten unter die trockenen und verrühren Sie alles, bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Bereiten Sie das Waffeleisen vor indem Sie es befetten und vorheizen.
  5. Geben Sie immer rund ein Viertel des Teigs in das Waffeleisen und backen Sie den Teig für drei bis fünf Minuten je nach Waffeleisen aus.

Vegane Waffeln mit Banane

Zutaten:

  • 150 g Mehl
  • eine Packung Backpulver
  • eine Prise Zimt
  • eine Prise Salz
  • eine sehr reife Banane
  • 250 ml Mandelmilch

Zubereitung:

  1. Zerdrücken Sie die Banane mit einer Gabel in einer Schüssel zu einem feinen Mus.
  2. Geben Sie zu der Banane die Mandelmilch hinzu und vermischen Sie es ein wenig.
  3. Nach und nach können nun die trockenen Zutaten zugefügt werden.
  4. Verrühren Sie die Maße zu einem glatten Teig.
  5. Befetten Sie Waffeleisen und heizen Sie es vor.
  6. Backen Sie immer rund ein Viertel des Teigs für wenige Minuten im Waffeleisen aus.

Vegane herzhafte Waffeln

Zutaten:

  • 600 g Kartoffeln
  • 75 g Reismehl
  • ein Teelöffel Paprikapulver
  • ein Teelöffel Knoblauchpulver
  • eine Prise Salz
  • optional geröstete Zwiebel

Zubereitung:

  1. Schälen und reiben Sie die Kartoffeln.
  2. Geben Sie sie in ein sauberes Geschirrtuch und wringen Sie die Kartoffeln gut aus, damit die Flüssigkeit entweicht.
  3. Vermengen Sie die geriebenen Kartoffeln mit dem Reismehl und den Gewürzen.
  4. Bereiten Sie das Waffeleisen vor, indem Sie es betten und vorheizen.
  5. Nun geben Sie circa ein Viertel der Kartoffel-Maße auf das Waffeleisen.
  6. Wenn der Teig knusprig und goldbraun ist, sind die herzhaften Waffeln fertig.
  7. Wer möchte, kann die Kartoffelwaffeln mit gerösteten Zwiebeln garnieren.

Vegane glutenfrei Waffeln

Zutaten:

  • 100 g Haferflocken
  • eine Packung Backpulver
  • 50 g Sojajoghurt
  • 150 g Sojamilch
  • zwei Teelöffel Öl
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Zimt

Zubereitung:

  1. Geben Sie die Haferflocken in einen Mixer und zerkleinern Sie sie.
  2. Das Haferflockenmehl wird nun mit den trockenen Zutaten vermengt.
  3. Joghurt, Milch und Öl können jetzt nach und nach unter die trockenen Zutaten untergehoben werden.
  4. Rühren Sie alles zu einem glatten Teig.
  5. Fetten Sie das Waffeleisen vor und beheizen Sie es.
  6. Platzieren Sie immer rund ein Viertel des Teigs in der Mitte des Waffeleisens und backen Sie den Teig für wenige Minuten aus.

Vegane Waffeln Thermomix

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 250 g Sojamilch
  • drei Esslöffel Zucker
  • eine Packung Backpulver
  • eine Prise Salz
  • zwei Esslöffel Öl
  • eine Packung Vanillezucker

Zubereitung:

  • 250 g Mehl
  • 250 g Sojamilch
  • drei Esslöffel Zucker
  • eine Packung Backpulver
  • eine Prise Salz
  • zwei Esslöffel Öl
  • eine Packung Vanillezucker

Vegane Protein Waffeln

Zutaten:

  • 150 g blütenzarte Haferflocken
  • 40 g Proteinpulver nach Wahl
  • eine Packung Backpulver
  • eine Prise Salz
  • eine reife Banane
  • 200 ml Mandelmilch
  • ein Esslöffel Ahornsirup

Zubereitung:

  • 150 g blütenzarte Haferflocken
  • 40 g Proteinpulver nach Wahl
  • eine Packung Backpulver
  • eine Prise Salz
  • eine reife Banane
  • 200 ml Mandelmilch
  • ein Esslöffel Ahornsirup

Fazit

Je nach Geschmack kann man Waffeln süß oder herzhaft zubereiten. Dank der Einfachheit des Rezepts sind die Waffeln im Handumdrehen fertig und können genossen werden.