ᐅ Veganer Lachs: Einkauftipps & leckere Rezepte [2022]

Lachs ist von einer Delikatesse zu einem Konsumprodukt geworden. Weil der Wildlachs wegen Überfischung mittlerweile nur noch selten vorkommt, wird ein Großteil der Lachse in Aquakulturen aufgezogen. Im Meer werden dazu riesige Becken installiert, in denen die Lachse in beengten Verhältnissen schnell sehr groß werden sollen. Das ganze geht mit verheerenden Folgen für die Umwelt und das Tierwohl einher. Es gibt also gute Gründe für nachhaltige, vegane Lachsalternativen, nicht nur für Veganer

Was ist veganer Lachs?

Ein veganer Lachs besteht aus rein pflanzlichen Produkten. Sowohl Farbe, Geschmack und Textur wird dabei nachgeahmt, um dem echten Lachs möglichst nahezukommen.

Woraus besteht veganer Lachs?

Der Lachs wird in der Regel in zwei verschiedenen Varianten verzehrt, besonders beliebt ist der Meeresfisch als Räucherlachs oder Lachsfilet. Je nachdem welche Variante man bevorzugt unterscheidet sich auch das vegane Rezept.

Um einen veganen Räucherlachs herzustellen, nutzt man feine Karottenstreifen, die mit Raucharoma versetzt werden oder aber nutzt eine Kombination von Wasser, Ölen und Verdickungsmitteln mit Geschmacksstoffen. Ein veganes Lachsfilet besteht aus gewürztem Tofu. Um den typischen Fischgeschmack zu kreieren, nutzt man Algen.

Veganer Lachs kaufen – wo geht das? 

Die Auswahl an veganen Lachsalternativen in Supermärkten ist im Vergleich zu Fleischalternativen überschaubar. Im Internet können Sie eine größere Auswahl bestellen. Die Preise für die vegane Alternative übersteigen in der Regel die für echten Lachs, sodass auch die vegane Alternative eher ein Produkt für besondere Anlässe ist.

Pflanzlicher Lachs Edeka

Räucherlax, Veganz

Filet Lachs Art, SoFine

Pflanzlicher Lachs Aldi

Veganer Räucherlachs, Mein Veggie Tag

Pflanzlicher Lachs Rewe

Räucherlax, Veganz

Filet Lachs Art, SoFine

Veganes Lachs Filet, Vivera

Pflanzlicher Lachs Metro

Lachs Sashimi, Vegan Zeastar

Veganer Lachs Veganz – die beste Marke?

Veganz ist eine Lebensmittelkette für vegane Produkte mit Sitz in Berlin. Sie haben einen Räucherlachs im Angebot, der größtenteils positiven Eindruck hinterlässt. Für 100 g veganen Lachs werden 4,99 € fällig und liegt damit preislich in etwas gleichauf mit Wildlachs. Für ein Produkt, dass größtenteils aus Wasser und Öl basiert, ein stolzer Preis.

Dafür besticht die vegane Lachsaltenative durch eine satte Farbe und einen Geruch, der mit dem von echtem Lachs zu vergleichen ist. Die Konsistenz ist zart, aber da die natürliche Struktur fehlt, auch etwas wabbelig, ein Punkt, der in Rezensionen oft genannt wird. Beim Geschmack scheiden sich die Geister, manche lieben ihn, andere finden, dass er zu stark nach Alge schmeckt.

Veganer Lachs Rezept –selber machen

Mit den richtigen Zutaten können Sie sich ihren Lachs auch einfach selbst machen. Wir stellen drei einfache Rezepte vor.

Lachs aus Karotten „Räucher-Art“

Zunächst drei große Karotten der Länge nach mit dem Sparschäler in Streifen schälen und in Gemüsebrühe für fünf bis zehn Minuten blanchieren. Währenddessen eine Marinade aus 2 EL Leinöl, 1 EL Reisessig, 1 EL helle Sojasauce, 1 TL Agavendicksaft, 1TL Senf, 1 Nori Blatt (zerkleinert), 1 Prise Kala Namak und 3 Tropfen Flüssigrauch herstellen.  Die vorgekochten Karottenscheiben mit der Marinade vermischen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Lachs aus Tofu „Filet-Art“

Für veganen Lachs, der dem herkömmlichen Lachsfilet ähnelt, benötigst du 400 Gramm festen Tofu. Dieser wird in 3 cm dicke Streifen geschnitten und um die typische Struktur vom Lachsfilet nachzuahmen wird er auf einer Seite diagonal leicht eingeschnitten. Achte darauf, nicht durch zu schneiden!

Anschließend mische aus 3 EL veganer Mayonnaise, ½ EL Ketchup, etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Fenchelsamen und einem Spritzer Cognac eine Marinade und lasse den Tofu darin für mindestens 4 Stunden ziehen. Anschließend ein Nori Blatt so zuschneiden, dass es auf die glatte Seite des Tofus passt und fest andrücken. Um eine schöne knusprige Patina zu erzeugen, müssen Sie Tofufilets in Speisestärke paniert und in heißem Öl ausgebacken werden.

Fazit

Lachs gehört zu den beliebtesten Speisefischen überhaupt, kein Wunder, dass Sie nicht auf den typischen Geschmack von einem Lachsfilet oder Räucherlachs verzichten wollen. Mittlerweile gibt es viele verschiedene vegane Alternativen zu Lachs, teilweise basieren die Produkte aus einer gewürzten Mischung aus Stärke und Öl, vegane Filets basieren in der Regel auf Tofu.

Zu Hause können Sie aus Karottenstreifen einen veganen Räucherlachs einfach selbst herstellen und auch ein Lachsfilet können Sie mit festen Tofu und einer raffinierten Marinade nachbauen. Für einen veganen Fischgenuss ohne schlechtes Gewissen.