ᐅ Vegane gefüllte Paprika – Gerichte, die der ganzen Familie schmecken [2022]

Gefüllte Paprika kommen hierzulande gerne auf den Tisch. Obwohl Paprikaschoten die Grundzutat für dieses beliebte Gericht sind, ist das Rezept an sich nicht besonders vegan-freundlich. Doch das muss nicht sein! Wir zeigen Ihnen, wie Sie die leckersten veganen gefüllten Paprika zubereiten.

Nicht nur hierzulande sehr beliebt

Gefüllte Paprikaschoten sind auf der ganzen Welt ein beliebtes Leibgericht. Das traditionelle Gericht besteht aus einer ausgehöhlten Paprikaschote, die mit einer würzigen Füllung aus Rinderhackfleisch sowie Reis und dann in einer Backform gegart wird.

Jedes Land hat seine eigene Version von gefüllten Paprikaschoten. In Deutschland werden sie gerne mit Käse und Tomatensauce serviert. In den Ländern des Nahen Ostens werden sie in der Regel mit gewürztem Rinderhackfleisch und Gewürzen zubereitet, während sie in Osteuropa oft auch mit Sauerkraut gefüllt werden.

Wie sieht die vegane Variante aus?

Vegane gefüllte Paprikaschoten sind ein schmackhaftes, herzhaftes und gesundes Gericht, das Veganer und Nicht-Veganer gleichermaßen anspricht. Im Grunde sieht die Zubereitung identisch aus. Anstelle des Hackfleischs wird in diesem Fall jedoch auf vegane Alternativen zurückgegriffen.

Die Füllung besteht in der Regel aus Reis, Pilzen, gewürfelten Zwiebeln, Knoblauch, frischen Kräutern wie Oregano oder Thymian und Bohnen für zusätzliches Eiweiß. Wer möchte, kann aber auch einfach auf veganes Hackfleisch oder Sojagranulat zurückgreifen.

Lecker und gesund zugleich

Vegane gefüllte Paprikaschoten sind ein tolles Gericht, das gleichzeitig gesund und lecker ist. Das Tolle an veganen gefüllten Paprikaschoten ist, dass sie voll von nahrhaftem Gemüse sind, mit einer Vielzahl von Geschmacksnoten, die Sie mischen und anpassen können.

Außerdem brauchen Sie sich keine Gedanken über die Kalorien zu machen, denn es ist eine fett- und cholesterinarme Mahlzeit. Und das Beste daran: Es ist einfach zuzubereiten und erfordert nur minimalen Kochaufwand! Ganz gleich, ob Sie auf der Suche nach einem leckeren Mittag- oder Abendessen sind, vegane gefüllte Paprikaschoten sind das perfekte Gericht.

Das Rezept

So werden die veganen gefüllten Paprika zubereitet

Zutaten:

2 Paprika
100 g Reis
eine Zwiebel
eine Knoblauchzehe
100 g Champignons
50 ml Gemüsebrühe
100 ml Sojasahne
Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zutaten für die Tomatensoße

eine Zwiebel
2 EL Ajvar
400 g stückige Tomaten
Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:

1. Kochen Sie den Reis nach Packungsanleitung. In der Zwischenzeit können Sie die Paprikaschoten waschen und halbieren sowie die Zwiebel, den Knoblauch und die Champignons schälen beziehungsweise putzen und kleinschneiden.
2. Erhitzen Sie etwas Öl in einer Pfanne und braten Sie das kleingeschnittene Gemüse für 5 Minuten an.
3. Löschen Sie mit der Gemüsebrühe und der veganen Sahne ab und lassen Sie es etwas köcheln.
4. Sobald der Reis fertig ist, geben Sie ihn zu der Gemüsesoße hinzu und rühren ihn unter.
5. Nun können die Paprika mit der Mischung gefüllt werden.
6. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad vor und fetten Sie eine Auflaufform ein.
7. Zu guter Letzt wird noch die Tomatensoße zubereitet. Dafür wird die Zwiebel geschält und gewürfelt.
8. Die Zwiebel wir nun scharf angebraten und mit Ajvar und den Tomaten abgelöscht.
9. Geben Sie nun die gefüllten Paprika gemeinsam mit der Tomatensoße in die Auflaufform und garen Sie sie für rund 30 Minuten.

Fazit

Vegane gefüllte Paprikaschoten bieten eine Fülle von Geschmack und sind gleichzeitig eine unglaublich nahrhafte Mahlzeit. Wenn Sie das nächste Mal nicht wissen, was Sie kochen sollen, sind gefüllte vegane Paprika die perfekte Wahl!