ᐅ Veganes Schnitzel – Alles, was Sie über den Klassiker wissen müssen [2022]

Man findet es so gut wie auf jeder Speisekarte und es wird in der Regel mit Pommes oder Reis serviert. Die Rede ist vom Schnitzel. Es ist kein Geheimnis, dass das Schnitzel die absolute Kult-Speise hierzulande ist. Doch kann man das Schnitzel auch veganisieren? Finden wir es heraus!

Was ist ein veganes Schnitzel?

Das Wort „Schnitzel“ ist deutschen Ursprungs und bezieht sich auf ein paniertes und gebratenes Stück Fleisch. Bei der veganen Variante wird das Fleisch durch eine pflanzliche Alternative ersetzt. Vegane Schnitzel können mit einer Vielzahl von Beilagen wie Bratkartoffeln, Reis oder Kartoffelsalat serviert werden.

Vegane Schnitzel sind zwar nicht so häufig auf Speisekarten zu finden wie ihre fleischhaltigen Pendants, werden aber immer beliebter, da sich immer mehr Menschen pflanzlich ernähren.

Woraus besteht ein veganes Schnitzel?

Ein veganes Schnitzel wird in der Regel aus Sojaprotein, Erbsenprotein, Tofu oder Tempeh hergestellt. Diese Zutaten werden so kombiniert, dass eine fleischähnliche Konsistenz entsteht. Sie können mit verschiedenen Gewürzen aromatisiert werden, um den Geschmack von Pute, Kalb- oder Schweinefleisch zu imitieren.

Vegane Schnitzel können in Naturform serviert oder paniert werden. Dank der ständig wachsenden Auswahl an pflanzlichen Proteinen auf dem Markt ist es einfacher denn je, köstliche vegane Schnitzel zu finden, die zu jedem Geschmack passen.

Ist ein veganes Schnitzel gesund?

Ein veganes Schnitzel kann eine gesunde Alternative für alle sein, die eine fleischlose Mahlzeit suchen. Vegane Schnitzel werden in der Regel mit pflanzlichen Zutaten wie Tofu oder Sojaprotein zubereitet. Nicht selten werden für die Herstellung auch Bohnen oder Linsen verwendet. Diese Zutaten sind reich an Eiweiß und Ballaststoffen, die die Verdauung regulieren und für ein längeres Sättigungsgefühl sorgen können.

Außerdem haben vegane Schnitzel oft weniger Kalorien und Fett als ihre fleischhaltigen Pendants. Auch wenn sie nicht so viel Eiweiß enthalten, können sie den Körper mit den Nährstoffen versorgen, die er braucht, um richtig zu funktionieren.

Wenn Sie sich für ein veganes Schnitzel entscheiden, sollten Sie die Zutatenliste genau lesen, um sicherzustellen, dass es frei von ungesunden Zusatzstoffen ist. Mit ein wenig Mühe können Sie leicht ein veganes Schnitzel finden, das sowohl gesund als auch lecker ist.

Vegane Schnitzel von Vivera – Ist Vivera die beste Marke?

Wer auf der Suche nach veganen Schnitzeln ist, kommt an der Marke Vivera wohl kaum vorbei. Vivera ist hierzulande eine namhafte Marke für vegane Produkte. Neben veganen Schnitzel findet man bei Vivera zahlreiche vegane Fleischalternativen. Darunter veganen Bacon, vegane Drumsticks oder auch veganes Lachsfilets.

Die Marke Vivera findet man in zahlreichen Supermärkten wie zum Beispiel bei Globus, Hit oder Metro. Die veganen Schnitzel von Vivera sind auf Basis von Soja- und Weizeneiweiß hergestellt. Des Weiteren sind sie reich an Protein, Eisen und B12.

Vivera ist im Vergleich zu den anderen Herstellern sehr bekannt und vor allem auch sehr beliebt, da die Produkte äußerst authentisch schmecken. Weitere bekannte Hersteller von pflanzlichen Schnitzeln sind zum Beispiel Vegavita, planted, Garden Gourmet und Rügenwalder Mühle.

Veganes Schnitzel kaufen – Wo geht das?

Wer Lust auf vegane Schnitzel hat, diese aber nicht selber machen möchte, kann sie einfach im Supermarkt kaufen. Pflanzliche Schnitzel gibt es mittlerweile in so gut wie jedem Supermarkt. Egal, ob bei Rewe, Kaufland und Co, pflanzliche Schnitzel gehören mittlerweile zum Standard-Sortiment in deutschen Supermärkten.

Aber auch in den Discountern, wie bei Lidl, Aldi und Penny lassen sich pflanzliche Schnitzel finden. Während der Preis in den Supermärkten rund 4 Euro pro Packung beträgt, kommt man bei den Discountern bei weitem günstiger davon. Hier kann man schon für circa 2 Euro vegane Schnitzel kaufen. Dafür ist die Auswahl jedoch deutlich kleiner.

Das Rezept für vegane Schnitzel

Pflanzliche Schnitzel können genau wie das tierische Gegenüber einfach zu Hause hergestellt werden. Der Aufwand und die Zutatenliste sind recht überschaubar:

Zutaten:

  • 50 ml Wasser
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Pfeffer
  • 500 g Dinkelseitan
  • 5 Esslöffel Sojasoße
  • ein Liter Bratöl
  • 100 g Dinkelmehl
  • 200 g Semmelbrösel

Zubereitung:

  1. Schneiden Sie den Seitan in 4 mm dicke Scheiben.
  2. Bestreichen Sie die Seitanscheiben mit der Sojasoße und lassen Sie sie für 10 Minuten ziehen.
  3. Vermischen Sie das Mehl mit dem Wasser sowie mit dem Salz und dem Pfeffer.
  4. Nun panieren Sie die Seitanscheiben indem Sie sie zuerst in der Mehl-Wasser-Mischung wenden und danach in den Semmelbrösel.
  5. Zuletzt werden die veganen Schnitzel für 3 bis vier Minuten goldbraun gebacken.

Fazit

Ganz gleich, ob Sie Veganer sind oder einfach nur ein herzhaftes Gericht ohne Fleisch suchen, vegane Schnitzel sind einen Versuch wert.