ᐅ Veganes Leder: Lässiger Lederlook ohne Tierleid [2022]

Nicht nur in Sachen Lebensmittel greifen immer mehr Personen zu veganen Alternativen zurück. Auch bei der Kleidung wird vegan immer beliebter. Vor allem veganes Leder ist sehr gefragt unter jenen, die auf Tierleid verzichten möchten. Dieser Beitrag dreht sich rund um das Thema Leder aus pflanzlichen Materialien.

Was ist veganes Leder?

Pflanzliches Leder ist eine Bezeichnung für einen Stoff oder ein Material, das wie Leder aussieht und sich auch so anfühlt, aber ohne tierische Produkte hergestellt wird. Es gibt eine Vielzahl von veganen Ledern auf dem Markt, die aus Materialien wie Baumwolle, Polyester und sogar Ananasblättern hergestellt werden.

Pflanzliches Leder ist zwar nicht so haltbar wie herkömmliches Leder, aber es ist oft umweltfreundlicher in der Herstellung und kommt ohne schädliche Chemikalien im Gerbprozess aus. Aus diesen Gründen ist pflanzliches Leder zu einer beliebten Alternative zu herkömmlichem Leder geworden, vor allem bei denjenigen, die auf der Suche nach nachhaltigeren Modeoptionen sind.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Lederalternativen sehen aus wie normales Leder, werden jedoch aus pflanzlichen Materialien hergestellt.
  • Pflanzliches Leder steht für Tier- und Umweltschutz.
  • Vegane Lederalternativen werden auch als Kunstleder verkauft.

PCV & veganes PU Leder – aus was besteht veganes Leder

Lederalternativen werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Neben PCV Leder und PU Leder, gibt es eine weitere Lederoption aus Kork oder Kiefernrinde. Alle Materialien haben ihre Vor- und Nachteile.

PCV, oder Polyvinylchlorid, ist eine Art Leder aus Kunststoff. Es wird häufig für Kleidung und Accessoires verwendet, da es haltbar und leicht zu reinigen ist. Allerdings kann es auch recht steif sein, was manche Menschen als unangenehm empfinden.

Pflanzliches Leder aus PU (Polyurethan) ist eine weitere Option. Es ist weicher und flexibler als PCV, aber nicht so haltbar. Außerdem ist auch wichtig zu wissen, dass beide Arten von veganem Leder synthetische Materialien sind, die nicht biologisch abbaubar sind.

Schließlich gibt es auch Kunstleder, das aus natürlichen Materialien wie Kork oder Kiefernrinde hergestellt wird. Diese Art von veganem Leder ist umweltfreundlich, aber es ist nicht so robust und wasserfest wie synthetische Varianten.

Veganes Leder Herstellung – wie funktioniert das?


Wie bereits erwähnt, kann pflanzliches Leder aus den unterschiedlichsten Materialien bestehen. Darüber hinaus wird das vegane Leder mit verschiedenen Methoden hergestellt. Es kann zum Beispiel durch Extrusion hergestellt werden, bei der pflanzliche Fasern mit einem Bindemittel kombiniert und dann zu Bahnen gewalzt werden.

Alternativ kann es auch durch Laminierung hergestellt werden, bei der pflanzliche Fasern mit einem Kunstharz zusammengeklebt werden. Des Weiteren kann pflanzliches Leder auch durch Formen hergestellt werden, bei dem pflanzliche Fasern mit einem Bindemittel kombiniert und dann in die gewünschte Form gebracht werden.

Wie kann man veganes Leder pflegen

Die beste Art, pflanzliches Leder zu pflegen, ist, es stets sauber und rein zu halten. Um es zu reinigen, wischen Sie es einfach mit einem feuchten Tuch ab. Bei hartnäckigeren Flecken können Sie eine milde Seifen- und Wasserlösung verwenden. Spülen Sie die Stelle anschließend gut ab und tupfen Sie sie mit einem sauberen Handtuch trocken.

Zur anschließenden Pflege können Sie eine handelsübliche Pflegespülung verwenden oder eine Spülung selbst aus einem Teil Olivenöl und einem Teil weißem Essig herstellen. Tragen Sie es einfach mit einem weichen Tuch auf das Leder auf und reiben Sie es ein.

Lassen Sie es etwa eine Stunde lang einwirken, bevor Sie den Überschuss abwischen. Die Pflege Ihres veganen Leders ist einfach und wird dazu beitragen, dass es jahrelang gut aussieht!

Veganes Leder kaufen


Produkte aus pflanzlichem Leder gibt es mittlerweile bei den verschiedensten Herstellern zu kaufen. Wir haben sie für Sie zusammengefasst:

Veganes Leder Meterware

Pflanzliches Leder in Meterware findet man online in zahlreichen Online-Shops. Selbst bei Amazon lässt sich die Lederalternative in Meterware bestellen. Die Kosten hierfür beginnen bereits ab 20 Euro und variieren je nach Material.

Rucksack aus veganem Leder

Ein Rucksack ist ein idealer Alltagsbegleiter. Warum also nicht einen aus veganem Leder? Rucksäcke aus veganem Leder gibt es zum Beispiel bei Avocadostore und Le Shop Vegan. Der Preis für so einen Rucksack beträgt im Durchschnitt 50 Euro.

Taschen aus veganem Leder

Genau wie Rucksäcke findet man auch Taschen aus veganem Leder einfach online. Auch hier sind die bekanntesten Shops Avocadostore und Le Shop Vegan.

Portemonnaie aus veganem Leder

Auch bei Portemonnaies kann man sich für die Lederalternative entscheiden. Schöne und günstige Geldbörsen aus veganem Leder gibt es bei Ladenzeile für rund 30 Euro pro Stück.

Schuhe aus veganem Leder

Schuhe aus veganem Leder sind nicht nur pflegeleicht, sondern auch frei von Tierleid. Wer auf der Suche nach veganen Schuhen in der Lederoptik ist, wird bei Anifree Shoes fündig. Außerdem bietet der Shop für jeden Geldbeutel ein passendes Modell.

Fazit

Pflanzliches Leder ist zwar teurer als herkömmliches Leder, aber seine wachsende Beliebtheit zeigt, dass die Verbraucher bereit sind, einen Aufpreis für dieses umweltfreundliche Material zu zahlen.