ᐅ Veganer Weihnachtsbraten: Vegan durch die Festtage [2022]

Veganer Weihnachtsbraten – Das Festtagsrezept in vegan

Veganer müssen mittlerweile auf nichts mehr verzichten. So auch nicht auf einen veganen Weihnachtsbraten. Diese lässt sich einfach zu Hause selbst machen oder auch kaufen. Wir haben vegane Alternativen für das Festtagsrezept für Sie zusammengefasst und zeigen Ihnen auch, wie Sie einen Weihnachtsbraten ohne tierische Zutaten einfach zubereiten.

Was ist ein veganer Weihnachtsbraten?

Viele Menschen gehen davon aus, dass ein veganer Festtagsbraten ein Ding der Unmöglichkeit ist. Mit ein wenig Kreativität ist es jedoch durchaus möglich, einen köstlichen und festlichen veganen Braten zu zaubern, der selbst den leidenschaftlichsten Fleischesser zufriedenstellt.

Das Wichtigste ist die Auswahl der richtigen Zutaten. Eine gute Grundlage für einen veganen Braten ist Seitan, der aus Weizengluten hergestellt wird und eine herzhafte, fleischige Konsistenz hat. Sobald Sie Ihren Seitan haben, können Sie eine beliebige Anzahl von Gemüsesorten hinzufügen, darunter geröstete Kartoffeln, Karotten und Pastinaken. Doch dazu später mehr. 

Veganer Braten – Das gibt es darüber noch zu wissen:

  • Pflanzlicher Weihnachtsbraten kann auch aus Linsen oder Bohnen hergestellt werden.
  • Veganer Braten ist gesünder als das Original.
  • Mit der richtigen Soße wird der pflanzliche Weihnachtsbraten zu einem Festtagsgenuss.

Veganer Weihnachtsbraten kaufen & bestellen

Die Nachfrage an veganen Produkten wird immer größer. Aus diesem Grund haben einige vegane Marken auch einen Weihnachtsbraten in ihrem Sortiment aufgenommen:

Wheaty

Der vegane Festtagsbraten von Wheaty ist eine gute Alternative. Pro Stück hat der Braten ein Gewicht von rund einem Kilo und kostet online um die 15 Euro. Der Braten verfügt über das Bio-Siegel und wird auf Seitanbasis hergestellt. Dies sorgt für einen authentischen Geschmack.

Veganz

Auch der vegane Krustenbraten von Veganz wird auf Seitanbasis hergestellt. Der Krustenbraten von Veganz kommt in Pulverform und muss erst mit Wasser und Gewürzen angemischt werden. Dies unterscheidet ihn vom Festtagsbraten von Wheaty, welcher nur noch gebraten werden muss. Dafür ist der Krustenbraten von Veganz wesentlich günstiger als der von Wheaty.

Veganer Weihnachtsbraten Rezept

Veganen Braten kann man auch ganz einfach zu Hause selbst machen:

Zutaten für den Braten:

  • 250 g Seitanfix
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 Esslöffel Essig
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 50 g gemahlene Haferflocken
  • 1 Teelöffel Misopaste
  • 1 Teelöffel Salz

Zutaten für die Soße:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 100 ml Wasser
  • 2 Esslöffel Sojasoße
  • 100 ml Rotwein

Zubereitung:

  1. Mischen Sie zuerst die trockenen Zutaten in einer Küchenmaschine. Danach geben Sie die flüssigen Zutaten hinzu.
  2. Formen Sie den Teig zu einem Laib und lassen Sie ihn für 30 Minuten ruhen.
  3. Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad vor.
  4. In der Zwischenzeit schneiden Sie die Zwiebel und Knoblauch klein und braten Sie ihn in einer Pfanne an.
  5. Löschen Sie das Gemüse mit Wasser, Sojasoße und Rotwein ab.
  6. Nun geben Sie den Braten in eine ofenfeste Form und übergießen ihn mit der Flüssigkeit aus der Pfanne.
  7. Der Braten wird für 50 Minuten im Ofen gebraten.

Veganer Weihnachtsbraten mit Rotweinsoße: Ideale Abrundung

Eine passende Soße ist eine der wichtigsten Ergänzungen für den Braten. Ideal dafür geeignet ist Rotweinsoße. Sie sorgt für einen authentischen Geschmack und rundet den Festtagsbraten perfekt ab.

Fazit   

Mit ein wenig Fantasie ist es leicht, ein köstliches und festliches veganes Gericht zu zaubern, das allen schmeckt. Ein veganer Festtagsbraten ist dafür ideal geeignet.